Restaurierung der Kugelbake

Wer sich in Cuxhaven auskennt, der weiß auch wo sich das Wahrzeichen der Stadt befindet, nämlich die Kugelbake. Bislang war es immer recht erschwerlich, sich den Weg durch den Sand zu bahnen, schließlich gab es keinen festen Weg, der zur Kugelbake geführt hat. Es ging nur über Steine und Sand, was es für gehbehinderte Menschen oder Menschen im Rollstuhl gar unmöglich machte, direkt bis zur Kugelbake zu gelangen.

Es wurde daher Zeit, das sich etwas tut. Modernisierungsarbeiten finden in diesem Herbst auch an den Promenaden in Duhnen und Döse statt und so wurde auch in einen festen Weg zur Kugelbake investiert. Mit Hilfe von großzügigen Spenden vieler Cuxhavener Bürger und Freunden der Stadt Cuxhaven, konnte dieses Projekt nun fertig gestellt werden. Heute findet nun die offizielle Freigabe des neuen, befestigten Weges statt.

Die Kugelbake in Cuxhaven während der Renovierungszeit

Die Kugelbake während der Renovierungszeit

Mal was anderes – ein Buchtipp

Viele Menschen spielen gerne, so auch ich. Wir spielen nicht nur zusammen mit Freunden am Wochenende sondern meine Kollegen und ich spielen auch gerne in der Mittagspause bei der Arbeit. So kann man einmal den Kopf ganz frei bekommen und auf andere Gedanken kommen. Da wir in der Regel Spiele wie “Wizard” oder “Carcassonne” spielen, habe ich mir ein Buch zu dem Thema Tricks und Tipps zu bekommen, um meine Kollegen endlich besiegen zu können.

Ich habe mir also folgendes Buch organisiert: “iKnow – Siegertyp” von dem Verlag Data Becker. Das Buch kostet im Handel 12,95 €, ist abe auch online erhältlich. Das Buch ist nett aufgemacht in frischen Farben (blau und orange). Es enthält Informationen und Tipps zu vielen bekannten Spielen. Neben Klassikern wie “Monopoly” und alten Brettspielklassikern wie “Mensch ärgere dich nicht” werden auch viele Spiele mit der Auszeichnung “Spiel des Jahres” vorgestellt.

Spiel des Jahres 2001 war “Carcassonne”. Ich habe es zwar erst vor ca 1,5 Jahren zu Weihnachten geschenkt bekommen, aber seit dem Spiel ich es wirklich sehr gerne. Es macht Spaß, ist unko unkompliziert und dauert nicht allzu lange. In meinem neuen cleveren Buch “iKnow Siegertyp” bekomme ich nun eine allgemeine Erklärung zu dem Spiel. Es werden grundsätzliche Fakten wie Anzahl der Spieler, ab welchen Alter das Spiel zu spielen ist und Erscheinungsjahr aufgezeigt. Der Autor des Buches beschhreibt auch allgemeine Erfahrungen, welche er mit dem jeweiligen Spiel gemacht hat, das macht dieses Buch sehr persönlich. Natürlich werden dann auch grob die Regeln und der Ablauf des Spiels wird erklärt. Zwischendurch gibt es immer mal wieder grau hinterlegte Kästchen die Tipps enthalten. Dadurch bekommt man Tipps auf einen schnellen Blick, ohne das man unbedingt den ganzen Text lesen muß. So kann man sich also schnell einen Überblick verschaffen, wenn man schnell noch mal ein paar grobe Tipps bekommen möchte und man vielleicht nicht die Zeit hat, sich den ganzen Artikel durchzulesen.

Das Buch ist wirklich empfehlenswert. Und neben Tipps zu seinen jeweiligen Lieblingsspielen kann man auch einen Blick auf neue und unbekannte Spiele werfen und somit Inspirationen für neue Spielideen bekommen.

Hier mal eine kurze Leseprobe. Viel Spaß damit! Mehr Informationen dazu gibt es zum Beispiel hier.

Cuxhaven im Winter

Auch wenn es momentan wirklich sehr warm ist, diese Bilder möchte ich nicht vorenthalten. Denn auch im Winter ist Cuxhaven etwas ganz besonderes.. und mir ist nie zuvor wie in den letzten beiden Jahren aufgefallen, wie sehr der Winter Cuxhaven, den Norden Deutschlands und die Nordsee in Griff haben kann..

Alte Liebe, Hafen in Cuxhaven

Hafen in Cuxhaven im Winter

 

Eisschollen auf der Elbe

Blick von der alten Liebe, Eisschollen auf der Elbe

Eisschollen auf der Elbe

Eisschollen

Alte Liebe in Cuxhaven – Beliebter Ausflugsort in Cuxhaven

Die Alte Liebe in Cuxhaven. Jeder Cuxhavener und jede Cuxhavenerin kennt die alte Liebe. Es ist einfach ein sehr schöner Punkt um auf die See, bzw. direkt vor der Alten Liebe fließt die Elbe auf ihrem Weg nach Hamburg entlang. Die Alte Liebe ist bei jedem Wetter ein beliebter Ausflugsort… Im Sommer kommen Leute dort hin um ein Eis zu essen, im Sturm kommen sie um dort die hohen Wellen zu beobachten und um zu staunen, wie weit das Wasser an Land gekommen ist. Ich erinnere mich an einen sehr stürmischen Abend im Winter aus meiner Kindheit. Ich war vielleicht 5 Jahre alt und trug, da es kalt war, eine Mütze. Es kam ein heftiger Windstoß und meine Mütze (ich gehe davon aus dass es meine Lieblingsmütze war) wehte ins Wasser. Kleine Mädchen sind immer traurig, wenn sie Sachen verlieren und so war auch ich sehr traurig. Aber: Zum Glück gibt es mutige Väter! Mein Vater kletterte also die Steine hinunter und fischte meine Mütze aus dem eisigen Wasser. In diesen Moment hat er ein kleines Mädchen sehr glücklich gemacht und ihre Mütze gerettet. Ich bin meinen Vater noch immer sehr dankbar dafür.

Alte Liebe Cuxhaven, Elbe, Nordsee

Blick von der Alten Liebe, Cuxhaven

Alte Liebe im Winter

Im Winter und ganz besonders zu Silvester stellt die Alte Liebe auch einen beliebten Ausflugsort dar. Ich muss gestehen dass ich im letzten Jahr, obwohl ich bis zu meinem 25. Lebensjahr in Cuxhaven gelebt habe und viele Jahreswechsel dort erlebt habe, zum ersten Mal Silvester dort verbracht habe. Ich muss zugeben, es war wirklich toll. Sehr viele Menschen (Einheimische und Urlauber) kommen dort zusammen um das neue Jahr zu begrüssen. Schiffe fahren entlang und lassen ihre starken Hörner ertönen. Das ist wirklich ein einmaliges Erlebnis. Vor ein paar Jahren hat sogar ein Besatzungsmitglied über Lautsprecher seiner Geliebten einen Heiratsantrag gemacht… wirklich ein Ort mit Flair und sehr romantisch.

Alte Liebe in Cuxhaven

Alte Liebe in Cuxhaven

Ostern in Cuxhaven

Cuxhaven an der Grimmershörnbucht

Cuxhaven an der Grimmershörnbucht

Cuxhaven und Ostern passen sehr gut zusammen und ganz besonders in diesem Jahr. Das Wetter war so klasse, fast wie im Sommer. Die Strände waren voll und jeden hat es nach draußen gezogen. Einige Mutige waren sogar schon im Wasser schwimmen. Diese Ostertage waren wirklich entspannend und haben sich wie Urlaub angefühlt. Schönes Wetter, Strand und ein Eis – und das im April. Was will man mehr?

 

Ein perfekter Tag in Bremerhaven

An der Hochschule in Bremerhaven habe ich studiert und auch so habe ich einige Freunde die in Bremerhaven wohnen, bzw, gewohnt haben, von daher kenne ich Bremerhaven recht gut. Die Hochschule in Bremerhaven ist sehr gut, nur führt sie irreführender Weise den Beinamen “Die Hochschule am Meer”. Das ist natürlich Quatsch. Denn Bremerhaven liegt an der Weser, aber keinesfalls am Meer. Aber klingt natürlich schöner als “Die Hochschule an der Weser”. Bremerhaven hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und bekommt mit Sicherheit auch viele Förderanlagen und ein hohes Marekting-Budget für die Stadt Bremerhaven bietet seinen Besuchern eine Menge, man kann vieles sehen und erkunden.

Sehenswertes in Bremerhaven:

Zoo am Meer

Auswandererhaus

Mediterraneo

Columbus Center

Atlantic Hotel (nachempfunden dem Burj Al Arab in Dubai)

Viele Urlauber aus Cuxhaven nutzen einen Tag um Bremerhaven kennen zu lernen und zu erleben. Es lohnt sich auf jeden Fall.

 

 

Ein perfekter Tag in Cuxhaven – Teil 3

Jedes mal wenn ich in Cuxhaven bin muss ich Fisch essen, wie die meisten Touristen mit Sicherheit auch, wenn sie denn Fisch mögen. Im Ruhrgebiet bekommt man zwar auch Fisch, nur ist der natürlich nicht so lecker wie der, den man an der Küste bekommt. Sehr gerne gehen wir bei “Nordland” Fisch essen. (Ich glaube dass das Restaurant so heißt. Ich werde das nächste mal noch mal nachsehen). Auf jeden Fall befindet sich das Restaurant in der Brockeswalder Chaussee, auf dem Weg Richtung Sahlenburg. An meinem perfekten Tag würde ich also dort Fisch mit Kartoffelsalat essen. Wirklich sehr lecker und empfehlenswert.

Nach dem Essen geht es dann weiter Richtung Richtung Sahlenburg, zum Minigolf Platz. Cuxhaven hat mehrere Minigolfplätze. Der in Sahlenburg ist zwar nicht gerade der schönste, aber immerhin sind wir schon in der Nähe. Im Anschluss kann man ein schönes Eis essen und in der Sonne ausspannen bevor es dann mit dem Fahrrad wieder nach Hause geht.

Ein perfekter Tag in Cuxhaven – Teil 2

Nach einem tollen und vor allem leckeren Fückstück geht der Tag weiter. Also, wenn ich das Fahrrad dabei habe – und da es mein perfekter Tag in Cuxhaven ist, habe ich natürlich das Fahrrad dabei, geht es weiter. Ich würde von der Seglermesse aus in Richtung Kugelbake weiter fahren, immer schön am Wasser lang, entlang der Grimmershörnbucht. Diese Strecke eignet sich wirklich sehr gut zum Fahrrad fahren oder auch um Roller Skates fahren oder auch zum Joggen. Es ist eine ebene Strecke direkt am Wasser entlang. Die Cuxibahn fährt übrigens auch diese Strecke.

Der große Vorteil der Grimmershörnbucht gegenüber den Stränden in Döse und Duhnen ist, der Besuch des Strandes dort ist kostenlos, man muss also keine Kurtaxe zahlen. Also gut, unsere Fahrradtour geht weiter. Entlang der Grimmershörnbucht stoßen wir also auf die Kugelbake und von dort geht es dann weiter nach Döse. Nun müssen wir Kurtaxe zahlen und leider dürfen wir mit dem Fahrrad auch nicht oben auf dem Deich fahren. Ich würde daher hinter dem Deich weiter fahren und dann einen Abstecher in den Kurpark unternehmen. Der Kurpark ist wirklich sehr nett. Es ist ein kleiner, kostenloser Park in dem es einige Tiere zu beobachten gibt. Natürlich keine Tiger und Giraffen, aber Vögel, Kaninchen, Robben etc. Es ist wirklich nett gemacht und lädt zum Spazieren und verweilen ein. Im Sommer holt man sich im Kiosk noch ein Eis und ist glücklich.

Nach der Radtour und einem Spaziergang im Kurpark würde ich so langsam hungrig werden und würde daher essen gehen. Am liebsten Fisch…..      Fortsetzung folgt!!!

Ein perfekter Tag in Cuxhaven – Teil 1

Es gibt so viele schöne Dinge, die man in Cuxhaven machen kann. Jeder der einmal dort, der weiß das. Meine Arbeitskollegin war in der letzten Woche für ein verlängertes Wochenende in Cuxhaven, bzw. in Dorum, in der Nähe von Cuxhaven. Ihre Freundin macht häufig Urlaub dort und so haben sie dort ihren Jungesellenabschied gefeiert. Eine sehr schön Idee, wie ich finde.

Ich habe meiner Kollegin dann ein paar Tipps gegeben, was man in Cuxhaven und Umgebung so schönes machen kann und mir sind natürlich viele Dinge eingefallen. Mein perfekter Tag in Cuxhaven (obwohl es natürlich so vieles schönes gibt, was man nicht alles an einen einzigen Tag erleben kann) beginnt natürlich mit einem tollen Frühstück.

Früher sind wir immer im Fischereihafen zum “Lachsfrühstück” gegangen. Das war immer lecker und auch günstig. Aber mittlerweile wurden die Preise erhöht und die Portion verkleinert – also gehen wir dort nicht mehr hin. Strafe muss sein.  Wir haben dafür aber einen anderen neuen tollen Ort für ein Frühstück gefunden – die Seglermesse. Dort gibt es ein Buffet und soviel Tee bzw. Kaffee und Orangensaft wie man will. Wirklich klasse und dazu ist noch sehr schön gelegen, direkt am Hafen.

Ein Tag besteht ja aus mehr als nur aus einen Frühstück und deshalb geht der Tag auch noch viel weiter. Schön wäre es, mit dem Fahrrad unterwegs zu sein… und an einem perfekten Tag scheint natürlich auch die Sonne, der Wind sorgt dabei für die leichte Brise und ein angenehmes Klima. Fortsetzung folgt…..

Ein schönes Wochenende im Ruhrgebiet

Da ich zwar Cuxhavenerin bin aber nun einmal im Ruhrgebiet, bzw. in der Nähe lebe, werde ich ab und zu natürlich auch was über die ganzen schönen Dinge berichten, die man hier alles so tun kann. Hagen liegt ja praktisch direkt neben dem Ruhrgebiet, so richtig dazu gehört es wohl nicht. Aber dennoch kann man das Ruhrgebiet super für viele spannende und abwechslungsreiche Aktivitäten nutzen. Und genau das haben wir am letzten Wochenende getan. So waren wir also in Bochum bzw. Witten. Wir waren deshalb zu erst in der Stadt und dann schwimmen. Obwohl wir eigentlich vor hatten, zu erst schwimmen zu gehen und dann in Bochum Sushi essen wollten. Beim Schwimmbad (Freizeitbad Heveney) angekommen, habe ich bemerkt, dass ich meine Flipflops und mein Shampoo vergessen habe… Sehr ungünstig. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, erst einmal in die Stadt zu fahren und die vergessenen Dinge zu kaufen.

Wir sind deshalb nach Bochum in die Innenstadt gefahren und haben Flipflops für einen Euro und Shampoo gekauft. Außerdem waren wir dann noch Sushi essen. Es war wirklich toll und zudem war am Samstag “Happy Day” bei Sumo Sushi, also waren alle Menüs zwei Euro günstiger. Es war klasse und wirklich lecker.

Anschließend waren wir dann schwimmen, dass war mit Sicherheit, denn da es mittlerweile schon früher abend war, sind nicht mehr zu viele Leute und vor allem Kinder dagewesen, es war daher ruhiger und im Whirlpool war mehr Platz für uns. Sauna ist in dem Preis in diesen Freizeitbad im Preis inklusive, das ist wirklich ein Vorteil, denn Sauna ist oftmals sehr teuer. Also haben wir drei entspannte Stunden in diesem Schwimmbad verbracht und eine schöne Zeit gehabt. Und da Schwimmen hungrig macht, gab es auf dem Rückweg noch Pommes mit Majo.